"Warum aber verschmähen auch blühende, kräftige Frauen in überraschend großer Zahl das Stillen? Die Antwort ist beschämend: Mode, überkommene Sitte, Abneigung und Bequemlichkeit, mangelndes Verständnis für den Ernst der Sache, ungerechtfertigtes Zutrauen zu den Leistungen der Flaschenernährung - das sind die schon von so vielen Ärzten und Menschenfreunden beklagten Triebfedern des Entschlusses.

"Ich bin keine Kuh", sagte mir eine junge Mutter, die ihre milchstrotzende Brust dem Neugeborenen vorenthielt. Bei vielen spielt auch die Furcht hinein, daß durch das Stillen die Figur und besonders auch die Form der Brust leide. Aber das ist falsch; das, was hier zerstört, ist Schwangerschaft und Wochenbett - was diese beiden überdauert, das hält auch beim Stillgeschäft stand."

Die Ernährung des Säuglings, Prof. Dr. Heinrich Finkelstein, in Das Buch vom Kinde, Band 1, Adele Schreiber Hrsg., 1907

»Bei meinem Kind mache ich das anders«

Unterstützen

Dieser Blog lebt durch Crowdfunding. Jedes bisschen hilft.

Steady: Hier kannst Du den Newsletter abonnieren und den Blog durch monatliche oder jährliche Beiträge unterstützen.
Patreon: Alternative zu Steady. Hier sind nur monatliche Beiträge möglich.

Steady und Patreon bieten verschiedene Förderstufen mit diversen Vorteilen für Dich. Schau doch mal rein!

Ko-Fi: Spendiere mir einen Kaffee! (Crowdfunding durch Einmalzahlung über PayPal.)

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung!