Ich habe mich mit der Historikerin Janine Funke zusammen getan, um allen Fans des Blogs ab sofort jeden zweiten Donnerstag im Monat eine neue Folge "auf die Ohren" bringen zu können.

Für diese Folge haben wir uns eine Expertin eingeladen: Bettina Attenberger von der Trageschule NRW. Sie erzählt uns von neuer und alter Tragekultur in Deutschland.

In dieser Folge lese ich Euch aus »Bei meinem Kind mache ich das anders« vor. Im ersten Kapitel geht es um konkrete Situationen und Sprüche, mit denen junge Eltern immer wieder konfrontiert werden. In dem Abschnitt "Seit wann müssen Kinder schlafen lernen?" erfahrt Ihr, warum das Durchschlafen in unserer Gesellschaft so ein großes Thema ist, und wieso es Schlaflernprogramme gibt.

Ob, wie und wo unsere Babys schlafen ist ein Dauerthema unter Eltern. Die Historikerinnen Karin Bergstermann und Janine Funke unterhalten sich darüber ob das immer schon so war und wie Eltern früher mit dem Schlafen - oder Nichtschlafen - ihrer Kinder umgegangen sind.

Nachdem Janine und ich in Folge 1 teilweise über ganz schlimme Erziehungsratgeber gesprochen haben, bin ich gefragt worden, wie ich mir diese Bücher immer wieder antun kann. Das erkläre ich Euch in dieser Folge und gebe Euch zum emotionalen Ausgleich drei Beispiele für sehr schöne Bücher, die ich bei meinen Recherchen gefunden habe.

Der Podcast zum Blog Familienleben einst & heute.

Autorin Karin Bergstermann und Historikerin Janine Funke unterhalten sich in der ersten Folge über die Entstehungsgeschichte von Erziehungsratgebern. Unser Verständnis von Erziehung hat sich über die Jahrhunderte gewandelt und dennoch haben alte Ratgeber bis heute einen Einfluss darauf, wie wir unsere Kinder erziehen.

Anhören und RSS Feed abonnieren: auf Steady oder auf Spotify.

»Bei meinem Kind mache ich das anders«

Unterstützen

Dieser Blog lebt durch Crowdfunding. Jedes bisschen hilft.

Steady: Hier kannst Du den Newsletter abonnieren und den Blog durch monatliche oder jährliche Beiträge unterstützen.
Patreon: Alternative zu Steady. Hier sind nur monatliche Beiträge möglich.

Steady und Patreon bieten verschiedene Förderstufen mit diversen Vorteilen für Dich. Schau doch mal rein!

Ko-Fi: Spendiere mir einen Kaffee! (Crowdfunding durch Einmalzahlung über PayPal.)

Herzlichen Dank für Deine Unterstützung!