Anlässlich seines Todestages erinnere ich heute an Josef Roiter, den zweiten Ehemann meiner Ururgroßmutter Amalia Wild geb. Schleindlsperger. Beide sind auf obigem Foto zu sehen.

Am 12.3.1945 wurde Josef Roiter im Alter von 55 Jahren von den Nazis ermordet, weil er sich gegen seinen Einberufungsbefehl gewehrt hat. Josef Roiter war Bauer auf dem Huberhof zu Winklham, Simbach am Inn.

Amalia hatte bereits zwei ihrer Söhne im Krieg verloren. Laut Familienanekdote soll Josef nach Erhalt des Einberufungsbefehls wutentbrannt nach Simbach zum Ortsgericht gefahren sein. Dort habe er das Portrait H*tlers von der Wand genommen und dem Richter über den Kopf gehauen mit den Worten "mich kriegt ihr nicht!"

Fest steht, dass er bald darauf zuhause abgeholt und verschleppt wurde. Vermutlich nach Dachau. Einige Tage später wurde seine zertrümmerte Leiche nackt in einem Sack des Nachts auf den Hof geworfen. Ein schrecklicher Tod für einen aufrechten Mann und ein Trauma für seine Familie.

Requiescat In Pace.

Edit 11.8.2022: Im alten Blog gab es eine Kommentarfunktion. Dort wurde am 19.4.2018 folgendes gepostet:

"Sg Frau Bergstermann;,
ich wohne in D-84375 Kirchdorf a.Inn bei Simbach a.Inn und bin ein Grossneffe des Josef Roiter, der tragisch ums Leben kam. Die von Ihnen geschilderte Geschichte kannte ich aber bisher nicht. Den Huberhof in Winklham kenne ich. Josef Roiter stammte aus dem nahen Dattenbach, Sohn des Bauern und Buergermeisters Franz Roiter, durch einen Betriebsunfall etwas behindert und wurde daher mit der viel aelteren Bauernwitwe Wild in Winklham "verheiratet", um versorgt zu sein.  In spaeterem Alter wurde er wahnsinnig und soll in der Nervenheilanstalt Gabersee in Oberbay. verstorben sein. Wahrscheinlich im Rahmen der Euthanasie im Dritten Reich umgebracht. So habe ich es von meinen Vorfahren her gehoert. Ich selbst bin 1943 geboren, also 2 Jahre vor seinem Tod.
Viele Gruesse nach England von Otto Dorfner."

Es gab privat dann noch einen sehr interessanten Austausch mit Herrn Dorfner. Es ist faszinierend, wie unterschiedlich Geschichten in Teilen einer Familie weitergegeben werden. Weitere Nachforschungen sind hier angebracht.

Jetzt buchen!

Die Anmeldung für folgende Webinare läuft:

Brusternährung und Säugegeschäft

Termin: 12. Jan 2023
Frühbuchungspreis: 40 €
Normalpreis: 50 € 

Generationenkonflikte einst & heute

Termin: 26. Jan 2023
Frühbuchungspreis: 35 €
Normalpreis: 45 € 

weitere Termine und Kurse hier.

Familienforschung