Mein Opa Heinz hatte den Schalk im Nacken.

Er hatte immer einen Spruch auf den Lippen. Ich weiß, dass manche Eltern einen Teil dieser Sprüche ernsthaft in der Erziehung ihrer Kinder verwendet haben. Aber Opa hat sie immer im Scherz gesagt.

Kommste mit?
Wohin?
Übern Zaun. Äppel klaun.

Gut hören kann se schlecht, aber schlecht sehen kann se gut.

Kinder, die was wolln, kriegen was auf die Bolln.

Kennste Blumento-Pferde?

Das Berühren der Figüren mit den Pfoten ist verboten.

Ich geh kaputt. Gehste mit?

Komm, wir spielen doof. Du bisses.

Mach die Augen zu. Was du dann siehst, gehört dir.

Heute gibt's kalte Küche. Wir machen alle Fenster auf und stellen nen Eimer Wasser auf den Tisch.

Und manchmal war auch ein Gedicht dabei.

Frau von Hagen,
darf ich's wagen,
sie zu fragen,
wieviel Kragen
sie getragen
als sie lagen
krank am Magen
im Spital zu Kopenhagen?

Heute wäre mein Opa 91 Jahre alt geworden.

Jetzt buchen!

Die Anmeldung für folgende Webinare läuft:

Brusternährung und Säugegeschäft

Termin: 12. Jan 2023
Frühbuchungspreis: 40 €
Normalpreis: 50 € 

Generationenkonflikte einst & heute

Termin: 26. Jan 2023
Frühbuchungspreis: 35 €
Normalpreis: 45 € 

weitere Termine und Kurse hier.

Familienforschung